Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ZEITENWECHSEL – virtuell – Wer bezahlt die Krise? Lehren aus Corona

14. Dezember 2020 @ 18:30 - 19:30

Mit Prof. Dr. Sebastian Dullien, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
unser alltägliches Leben wurde noch nie so stark beeinflusst und eingeschränkt, wie aktuell durch die Corona-Pandemie. Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen rücken die Frage Wer bezahlt die Krise? in den Mittelpunkt des Interesses.

Im Zusammenhang mit Corona zeigen sich die bereits bestehenden Verwerfungen wie unter einem Brennglas. Als Gewerkschaften ist es uns wichtig, dass die Krise und deren Folgen diese Verwerfungen nicht noch weiter verstärken. Es stellen sich folgende Fragen: Wie kann der Staat seinen Finanzbedarf sichern? Wie müssen Sozialversicherungssysteme der Zukunft ausgestaltet werden und wo war unser (Gesundheits-)System schon vor der Pandemie überlastet? Wie kann Arbeit in den systemrelevanten Berufen attraktiv gestaltet werden? Trotz der schwierigeren finanziellen Situation vieler Kommunen und Städte sind Investitionen in Bildung, Infrastruktur und Pflege absolut notwendig, um gestärkt aus dieser Krise hervorgehen zu können.

Zur Beantwortung dieser wichtigen Fragen haben wir Prof. Dr. Sebastian Dullien, Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung, eingeladen. Mit ihm zusammen wollen wir unsere Vorschläge für eine gerechte Verteilung der Krisenkosten und die Lehren aus Corona virtuell diskutieren.

Hierzu laden wir Sie / Euch sehr herzlich ein.
Stephan Doll
Geschäftsführer DGB Region Mittelfranken

Teilnahme per Livestream oder interaktiv.

ANMELDUNG:
Zur interaktiven Teilnahme anmelden unter:
nuernberg@dgb.de
Oder im Livestream zuschauen unter:
mittelfranken.dgb.de

Details

Datum:
14. Dezember 2020
Zeit:
18:30 - 19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Videokonferenz
Deutschland + Google Karte